Lernt sie kennen

Durch die Produkte, die wir importieren und anbieten, möchten wir, dass Sie Kunsthandwerker und Unternehmer entdecken können. Lernen Sie Menschen kennen, die sich für ihre Arbeit begeistern.

Handcrafted in Cape Town

Leidenschaftliche Kunsthandwerker erzählen von sich und ihrer Leidenschaft für Kreation und Design.

STUART AND MAKEEDA SWAN
Michael Richards
Thabile Dubula
Jeanneke Malan
Sylvain und Alda Bikindou

Mehr über Stuart & Makeeda Swan

Entwerfer von Holzuhren & Gründer der Marke Bettél

Stuart Swan wurde 1989 in Durban, Südafrika, in der Provinz KwaZulu-Natal am Indischen Ozean geboren. Die Mehrheit der Einwohner spricht Zulu, gefolgt von den Minderheiten, die englisch und afrikaans sprechen. Stuart’s Muttersprache ist englisch.

Stuart ist seit seiner Kindheit ein leidenschaftlicher Modell- und Maschinenbauer und studierte an der Universität von Kapstadt. Nach seinem Abschluss entwarf und baute er in Zusammenarbeit mit der Universität eine Wasserrakete, die den Höhenrekord von 835 m brach. Danach war er 3 Jahre lang als Berater für das Departement für Fluiddynamik an der Universität von Kapstadt tätig und nahm an anderen Planungsprojekten teil.

Mit seiner Frau Makeeda gründeten sie Bettél mit der Vision, mit ihrer Kreativität handwerkliche Produkte zu entwerfen, die in Südafrika hergestellt werden können und somit Arbeitsplätze schaffen, die Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter fördern und die unglaublichen Ressourcen ihres Landes nutzen.

Stuart und Makeeda sind Naturliebhaber und fordern die Menschen heraus, ihre Passionen zu leben und ihre Talente so erfolgreich wie möglich einzusetzen. Das Konzept von Bettél: Minimalistisches Design, das Technologie und natürliche Materialien zu harmonischen, langlebigen und hochwertigen Produkten verbindet.

Bettél Uhren und Accessoires werden mit umweltfreundlichen Materialien aus lokalen und nachhaltigen Bezugsquellen entworfen. Außerdem stellen sie alles, mit Ausnahme der Uhrwerke, in Eigenregie her.

Ihre größte Zufriedenheit ist es, Arbeitsplätze zu schaffen und den Menschen die Möglichkeit zu geben, durch die in ihrer Branche geschaffenen Opportunitäten zu wachsen.

Mehr über Michael Richards

Gestalter von einzigartigen Kugelschreibern aus edlem Holz aus Afrika

Wenn ich anfange, ein Holzstück zu drehen, berühre ich es, fühle es, beobachte es. Der Schatz versteckt sich im Inneren. Um eine möglichst attraktive Textur und Gestaltung zu erhalten, muss ich mir die Zeit nehmen zu verstehen, was mir der Holzstamm in meinen Händen bedeutet.

Erst danach kann ich anfangen, es zu schneiden, um das Stück Holz zu erhalten, in dem ich versuchen werde, die ganze Kreativität, die dieses kleine Stück Material mir bieten kann, hervorzubringen.

Ich versuche nie, den größtmöglichen Ertrag aus dem Holz zu erzielen, mit dem ich arbeite. Mein Ziel ist es, das attraktivste Design zu extrahieren, das Personality Pens-Kugelschreiber aus Holz zu zeit- und modelosen Unikaten werden lässt.

Da Holz lebendig ist und eine gewisse Energie überträgt, achte ich darauf, dass ich nicht mehr Metall als nötig verwende. In meinem Fall heisst das, kein Chromring, um die beiden Teile des Kugelschreibers zu verbinden. Ich bevorzuge es, wenn der Korpus komplett aus Holz besteht. Dies erfordert eine hohe Präzision bei der Bearbeitung und Drehung des Holzes, damit die beiden Holzteile des Kugelschreibers perfekt zusammenpassen.

Meine Handschrift: nur zwei kleine Metalleinlagen, die sich in den Kugelschreiberkörper einarbeiten.

Der Zeit Zeit lassen…. ein Privileg, das es mir erlaubt, verschiedene Prozesse wie Kleben und Lackieren auf natürliche Weise trocknen zu lassen, um eine große Langlebigkeit und Haltbarkeit meiner Kreationen zu gewährleisten. Ein Personality Pens-Kugelschreiber oder eine Feder wird Sie lange begleiten.

Ein Personality Pens-Kugelschreiber ist ein einzigartiges Schreibgerät, mit dem Sie Ihre persönlichen Gedanken und Emotionen des Tages aufschreiben oder Ihre Gefühle mit Ihrem Liebsten teilen können.

Hochachtungsvoll Ihr

Michael Richards

Mehr über Thabile Dubula

Schmuckdesigner in Kapstadt & Gründer von Thabile Jewellery Design

Unser junger Künstler Thabile Dubula wurde 1986 in Butterworth, Eastern Cape, geboren. Die Stadt ist überwiegend schwarz und es wird Xhosa gesprochen.

Aus Leidenschaft für das Kreative und Schöne, erhielt Thabile 2012 die Gelegenheit, eine 3-jährige „Art & Design“-Ausbildung bei einer jungen renommierten Schmuckdesignerin in Kapstadt zu absolvieren. Diese Ausbildung wurde von einer europäischen Firma getragen, deren Ziel es ist, südafrikanische Künstler aus benachteiligten Vororten, den sogenannten Townships, zu unterstützen.

Thabile konnte somit den Beruf des Schmuckdesigners erlernen. Im Jahr 2015 stellte ihn seine Lehrmeisterin schließlich als Vollzeit-Mitarbeiter ein. Ab 2017 begann Thabile mit dem Aufbau einer eigenen Kollektion und konnte Anfang 2018 ein eigenes kleines Unternehmen mit insgesamt 3 Mitarbeitern (davon 2 Teilzeitkräfte) gründen.

Durch seinen Unternehmergeist hat Thabile seine Unabhängigkeit erlangt und kann so seine Familie versorgen. Sein Ziel, vollständig von seinen Kreationen zu leben, nahm allmählich Gestalt an.

Die Ausgewogenheit, Symmetrie und Kreativität seiner Schmuckstücke spiegeln seine Persönlichkeit wider. Er ist glücklich, wenn sein Schmuckstück die Person, die es trägt, verschönern kann. Thabile entwirft und fertigt seinen gesamten Schmuck selbst. Das sind einzigartige Schmuckstücke, die ihre Kreativität und das Design der Menschen in Kapstadt widerspiegeln.

Thabile selbst kommt aus den benachteiligten Vierteln Kapstadts und möchte seinen Landsleuten helfen. Für ihn ist es daher sehr wichtig, anderen Südafrikanern Perspektiven zu schaffen, sein Wissen an junge motivierte Menschen weiterzugeben und ihnen somit die Möglichkeit zu geben, in ihrem Leben voranzukommen.

Mehr über Jeanneke Malan

Geschäftsführerin der
Firma Mia Mélange

Jeanneke Malan, geboren 1986, ist stolz auf ihre südafrikanischen Wurzeln. Ihre große Motivation ist es, Menschen in ihrer Gemeinde Perspektiven zu eröffnen. Jeanneke hat einen Abschluss in Architektur und Städtebau.

Ihre größte Motivation bei der Führung ihres eigenen Unternehmens ist es, die Fähigkeiten der Menschen, mit denen sie zusammenarbeitet, zu fördern und Arbeitsplätze zu schaffen.

Kleine Unternehmen sind für das südafrikanische Wirtschaftsgefüge von entscheidender Bedeutung.

Jeanneke sagt: „Der wichtigste Bestandteil unseres Unternehmens ist unser Team. Wir schätzen talentierte Handwerker und sind bestrebt, ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, Arbeitsplätze zu schaffen und unsere lokale Wirtschaft zu unterstützen.“

Mia Mélange hat es sich zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertige Handwerksprodukte mit einem einzigartigen Design unter Verwendung der besten lokalen Materialien herzustellen. Jedes Produkt wird sorgfältig entworfen und mit größter Sorgfalt hergestellt. Ihr Motto: Qualität statt Quantität!

Ein Großteil der Arbeit wird von Hand erledigt und nicht mit Industriemaschinen.

Ihre Kreationen sind inspiriert von der Liebe zur Natur, zur Textur, zu natürlichen Materialien und alten Handwerkstechniken. Mia Mélange verbindet all dies gerne zu einem modernen und funktionalen Design.

Sie fährt fort: „Es gibt eine riesige Menge von Produkten, die in China zu unglaublich niedrigen Preisen in Serie hergestellt werden. Wir lehnen diese Politik ab und konzentrieren uns auf eine Produktion im „menschlichen“ Umfang . Wir nehmen uns viel Zeit, um jedes Produkt mit Sorgfalt zu erstellen.

Wir beziehen lokal hochwertige Materialien. Unsere Handwerker erhalten ein faires Gehalt. Wir setzen auf Qualität und stellen sicher, dass jeder hergestellte Artikel unseren Anforderungen entspricht.“

Mehr über Alda & Sylvain Bikindou

Kunstmaler in Kapstadt

Unsere beiden Kunstmaler, Alda und Sylvain Bikindou, wurden im Kongo geboren und leben seit fast 20 Jahren in Südafrika. Mit ihren 5 Kindern fühlen sie sich in Table View, wenige Minuten von Kapstadt entfernt, sehr wohl.

Alda und Sylvain konnten während ihres Studiums künstlerische Malerei lernen; sie beobachteten gerne lokale Künstler, die ihnen wiederum Ratschläge zum Malen gaben. So lernten sie, ihr künstlerisches Talent zu entwickeln und ihre Vorliebe für die Malerei auszudrücken.

Als die Nachfrage nach ihren Werken zunahm, beschlossen sie, ein eigenes kleines Familienunternehmen zu gründen. Heute ist die Malerei zu ihrer Haupttätigkeit geworden. Sie haben das Privileg, ihre Kreationen in der Galerie „The Water Shed“ an der Waterfront von Kapstadt zu präsentieren.

Alda liebt es, die Schönheit und Freude unseres Lebens auf Erden zu vermitteln: ein Treffen afrikanischer Frauen in bunten Kostümen, einen afrikanischen Markt, eine bunte Menschenmenge oder eine wunderbare afrikanische Stadt.

Sylvain hingegen mag das Abstrakte. Er sagt: „Zu wissen, dass unsere Kreationen den Menschen auf der ganzen Welt große Freude bereiten, und Fotos von den Bildern, die unsere Kunden an ihre Wände gehängt haben, zu erhalten, ist sehr befriedigend“.

Ehrlichkeit spiegelt sich auch in der Wahl der Produkte wider: Sie arbeiten nur mit schadstofffreien Acrylfarben auf Wasserbasis. Sie kaufen alles persönlich von lokalen Lieferanten ein, wie z.B. Farbe, Pinsel, Jute-Leinwand und Rahmenholz.

Die Schaffung von Arbeitsplätzen für eine begrenzte Anzahl von Menschen, auch in Teilzeit, ist für sie sehr wichtig. Gerne unterstützen sie auch die Jugend, indem sie ihre künstlerischen Fähigkeiten und Techniken mit jungen Menschen in Workshops teilen.